Seminarreihe: Modul II KOMMUNIKATION

KOMMUNIKATION - ein großes Fragezeichen

Möglichkeiten der UK für Menschen mit Autismus

Kommunikation spielt eine Schlüsselrolle im Leben eines jeden Menschen. Bei Menschen mit Beeinträchtigungen in der Kommunikation, die sich nicht oder kaum über die Lautsprache mitteilen können, bietet uns das Konzept der Unterstützten Kommunikation ein breites Feld an individuellen Möglichkeiten, um Kommunikation zu ermöglichen oder zu verbessern.

Die beiden Referentinnen, die über langjährige Praxiserfahrung in der Einzel- und Gruppenarbeit mit autistischen Kindern und Jugendlichen (Schwerpunkt frühkindlicher Autismus) verfügen, gehen mit viel Praxisbezug auf folgende Inhalte ein

  • Was ist Kommunikation – was ist Unterstützte Kommunikation (UK)
  • UNO-Menschenrechtskonvention – Kommunikation als Grundbedürfnis
  • Was muss ich als Sprechender und Kommunikationspartner lernen
  • Was erwartet der Nichtsprechende von uns Sprechenden
  • Was macht fehlende Kommunikation mit uns und den Schülern
  • Unsere persönliche Einstellung zu Kommunikation?
  • Wieviel Aufwand ist UK – in Relation zum Nutzen hinterher
  • Kommunikationsprobleme im Zusammenhang mit Autismus
  • Wieviel Nutzen bringt TEACCH für Kommunikation
  • Wo vermischen sich Kommunikation und die von uns vorgegebenen Strukturen in unserem Alltag (gemeinsam Erlebtes als Grundlage für Kommunikation; Arbeiten mit Struktur bietet Sicherheit, Sicherheit ist Grundlage für Kommunikation)

Die beiden Referentinnen, die über langjährige Praxiserfahrung in der Einzel- und Gruppenarbeit mit autistischen Kindern und Jugendlichen (Schwerpunkt frühkindlicher Autismus) verfügen, wollen die Seminarteilnehmer mit Eigenerfahrung, Gesprächen und Tipps dazu motivieren, Menschen mit Autismus mit offenem Herzen zu begegnen.

Referentinnen

Judith Schweigert, Ergotherapeutin und Silvia Weigert, Physiotherapeutin;
beide Zertifikat der zweijährigen Weiterbildung der Arbeitsstelle Frühförderung Bayern

„Früherkennung und Frühtherapie von Kindern mit Autismus“

Datum

Samstag, 13. Mai 2017, 13.30-17.30 Uhr

Veranstaltungsort

Tagesstätte für erwachsene Menschen mit Autismus der Lebenshilfe Nürnberg, Muggenhofer Str. 122 A, Rückgebäude, 90429 Nürnberg

Zielgruppe

Eltern und Erziehungsberechtigte, Schulbegleiter und alle anderen, die mit  Menschen mit Autismus arbeiten und leben

Teilnahmebeitrag

30 Euro Mitglieder von autismus Mittelfranken - jedes weitere Familienmitglied 15 Euro
40 Euro Nichtmitglieder - jedes weitere Familienmitglied 20 Euro

(bitte bei Anmeldung angeben) 

Nach erfolgter Anmeldung (Name, Vorname, ggf. Einrichtung, Anschrift) erhalten Sie eine Rechnung mit der Bitte den Betrag zu überweisen.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, bitte melden Sie sich rechtzeitig an:

Sandra Ringel - Tel. 0911 2155959-00  oder per Email: sandra.ringel@autismus-mittelfranken.de

 

Kontakt

Autismus-Kompetenz-Zentrum 
Mittelfranken gGmbH 

Fahrradstraße 13 
90429 Nürnberg 

TELEFONNUMMER:
Tel:  0911 215595900 
Fax: 0911 215595909

info@autismus-mittelfranken.de
www.autismus-mittelfranken.de

Unsere Öffnungszeiten (Sekretariat):

Montag - Freitag
9:00 - 13:00 Uhr

Beratungstermine auch

nachmittags nach Vereinbarung.